Mit Video

Doppeldecker-Flugzeug landet vor Büsum in der Nordsee: Fischer retten Piloten

Ein Doppeldecker machte zwischen Büsum und Friedrichskoog eine Notwasserung in der Nordsee. Ein Fischkutter brachte den Flieger in den Hafen – und die Passagiere auch.

Großalarm am Sonntagvormittag in der Nordsee vor Büsum. Ein Doppeldecker-Flugzeug war am Vormittag vorm Radar verschwunden und ins Wasser gestürzt. Der Unfall soll sich ersten Angaben zufolge gegen 10.30 Uhr ereignet haben, als der Pilot mit der Maschine aus dem Kreis Steinburg gestartet und nach Helgoland unterwegs war.

https://www.shz.de/lokales/dithmarschen/artikel/doppeldecker-landet-vor-buesum-in-nordsee-fischer-retten-insassen-47081477?fbclid=IwAR3fcOfM5LkJePB44B_WzOUw1oNwdfRgRH1R17xOuxQxsyrgMjoDAblxduQ

Von der Milchkuh zur Straußenzucht

Seit vier Jahren züchtet Sven Wittrock aus Weddingstedt in Dithmarschen Strauße. Vorher hatte er rund 300 Milchkühe, jetzt leben 150 Strauße auf seinem Hof. Doch der Start war schwierig.

Sven Wittrock steht am Gehege seines Straußenhofes. Stolz sieht der gelernte Landwirt den einzelnen Gruppen seiner Straußenherde zu, wie sie ihre langen Hälse recken oder mit ihrem harten Schnabel alles aufpicken, was ihnen als fressbar erscheint. „Das da hinten ist Jürgen, einer unserer Hähne. Der ist allerdings mit Vorsicht zu genießen. Wer dem zu nahe kommt, für den wird es schnell mal schmerzhaft!“

Das ist aber nur eine der Erfahrungen, die Sven Wittrock machen musste, als er vor jetzt vier Jahren mit seiner Milchkuhwirtschaft aufhörte und mit der Straußenzucht begann.

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Von-der-Milchkuh-zur-Straussenzucht,landwirtschaft1072.html

Café Seeterrassen in Hamburg: Drei neue Mieter stehen fest

Mitten im Hamburger Park Planten un Blomen liegt derzeit völlig ungenutzt das Café Seeterrassen. Jetzt soll es aus dem Dornröschenschlaf erwachen: Dafür sollen nach Informationen von NDR 90,3 gleich drei neue Mieter sorgen.

Kunst und Kaffee gibt es künftig in den Seeterrassen von der Galerie Affenfaust. Die Betreiber der Galerie werden Hauptmieter und wollen mit ihrem Konzept „Bistro-Muse“ Gastronomie, Kultur und Ausstellungen bieten. Außerdem bekommt der Verein „Petticoat Nierentisch“ Platz für eine Dauer-Ausstellung über die 1950er-Jahre. Dazu sind auch Veranstaltungen wie etwa Modeschauen geplant. Immer zum Wochenbeginn soll es außerdem Lindy Hop und Swing-Tanz in den Seeterrassen geben. Das organisiert der dritte Mieter im Bunde.

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Cafe-Seeterrassen-in-Hamburg-Drei-neue-Mieter-stehen-fest,seeterrassen128.html

Hunderttausende feiern beim Schlagermove 2024 in Hamburg

Am Sonnabend waren mehrere Hunderttausend Schlager-Fans beim Schlagermove 2024 in Hamburg unterwegs. Der Umzug führte vom Heiligengeistfeld zu den Landungsbrücken und zurück.

Je glitzernder, desto besser: Das galt sowohl für die feiernden Menschen als auch für die rund 50 Trucks, die beim großen Umzug am Sonnabendnachmittag dabei waren. Dieser startete um 15 Uhr auf dem Heiligengeistfeld bei bewölktem Himmel und bewegte sich von dort zunächst in Richtung Hafen. Auch Reeperbahn und Spielbudenplatz lagen auf der Route. Am Abend trafen die Trucks wieder am Heiligengeistfeld ein, wo bis tief in die Nacht weiter getanzt wurde. „Hier triffst du alle zwischen 18 und 80“, sagte eine der Teilnehmerinnen zu NDR 90,3. „Es ist Lebensfreude pur“, fügte ein anderer Schlagermove-Fan hinzu.

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Hunderttausende-feiern-beim-Schlagermove-2024-in-Hamburg,schlagermove664.html

Angriff auf Grünen-Abgeordnete: Politiker zeigen sich entsetzt

Marie Kollenrott (Grüne) ist am Samstagmittag angegriffen worden. Die niedersächsische Landtagsabgeordnete wurde laut Polizei in der Göttinger Innenstadt von einem Mann geschlagen. Politiker zeigten sich empört.

Kollenrott erlitt bei dem Übergriff leichte Verletzungen an den Armen, wie die Polizei am Samstagabend mitteilte. Sie musste aber nach eigenen Angaben nicht ins Krankenhaus. Der Vorfall ereignete sich in der belebten Göttinger Fußgängerzone. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Angreifer kurz danach in der Nähe des Tatorts ergreifen. Nach ersten Maßnahmen und einer Identitätsfeststellung sei der 66-jährige Tatverdächtige vor Ort entlassen worden, teilte die Polizei mit. Der Staatsschutz ermittelt nun unter anderem wegen Körperverletzung gegen den Mann.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Angriff-auf-Gruenen-Abgeordnete-Politiker-zeigen-sich-entsetzt,kollenrott114.html

Jetzt meldet sich auch der Künstler hinter „L‘amour toujours“ zu Wort

Symbolbild, Quelle: Pixabay

DJ Gigi D‘Agostino hat seinen Hit „L‘amour toujours“ als unpolitischen Song verteidigt. Auf die in Deutschland kursierende rassistische Verfremdung des Titels ging der Italiener nicht direkt ein.

Nach dem rassistischen Gegröhle mehrerer Party-Gäste einer Bar auf Sylt zu dem Lied „L‘amour toujours“ hat sich der Künstler nun selbst zu Wort gemeldet und klargestellt, dass es in seinem Song ausschließlich um Liebe geht.

„In meinem Lied „L‘amour toujours“ geht es um ein wunderbares, großes und intensives Gefühl, das die Menschen verbindet. Es ist die Kraft der Liebe, die mich hochleben lässt“, teilte der italienische DJ Gigi D‘Agostino auf Anfrage mit. Zentral sei zudem die Freude über die Schönheit des Zusammenseins.

https://www.welt.de/vermischtes/article251689566/DJ-nach-Sylt-Eklat-Jetzt-meldet-sich-auch-der-Kuenstler-hinter-L-amour-toujours-zu-Wort.html